Mini

Art. Nr. 153...

Modellprogramm

Personenwagen

Austin Countryman und Morris Traveller

Seit Sommer 2009 bietet BREKINA die Kombi-Version des englischen Mini-Lieferwagens an, korrekt als Austin Countryman oder Morris Traveller bezeichnet.

Als die Vorbilder in Limousinen-Version vor 50 Jahren erstmals gezeigt wurden, ahnte wohl niemand, dass der Winzling mal ein Kultauto werden würde. Der kompakte Kleinwagen erschien 1959 als gemeinsames Modell der beiden Marken Austin und Morris, damals beide Teil der BMC (British Motor Corporation). Später kamen zahlreiche Marken- und Aufbau-Derivate hinzu. Die Fertigung des vielfach modifizierten Urtyps endete im Jahr 2000. Die Marke wird seither von BMW weiter geführt.
Die Lieferwagen-Version auf Mini-Basis lief von 1961 bis 1969 als Austin Mini Countryman bzw. als Morris Mini Traveller. Die Ablösung erfolgte durch den modifizierten Clubman Estate mit verlängertem Vorderwagen, dessen Produktion 1982 endete, womit er die Originale nicht überlebte.
Insgesamt wurden in gut 40 Jahren knapp 5,4 Millionen Minis aller Bauformen hergestellt.

Mit dem Mini startete BMC eine Reihe moderner Frontantriebswagen, denen die Anerkennung durch überzeugenden Markterfolg leider versagt blieb. Nur der Mini hat es geschafft. Zum 50.Geburtstag gibt es nun das BREKINA-Modell. 

Ausführlich berichten wir über die Vorbilder im Autoheft 2009/2010.