Porsche Coupé der G-Reihe (Modelljahr 1974 ff)

Art. Nr. 162... und 163..

Porsche 911 Targa und das Coupe als Rallye-Version

Art. Nr. 162... und 163..

Das Startfeld des 917K

Art. Nr. 160...

Das Startfeld des 956

Art. Nr. 161...

Modellprogramm

Personenwagen

Porsche

Die schwäbische Sportwagen-Marke bis mit Ihrem Klassiker 911 in verschiedenen
Baustufen und mit reinen Rennsport-Fahrzeugen bei BREKINA vertreten:
Der Porsche 917 ist ein solches reinrassiges Rennsportauto. Und was für eines, dazu zitieren wir Hans-Jörg Götzl, Redakteur der Motor-Classic, aus Heft 8/2004:
"Neunsiebzehn: Allein die Zahlenfolge hat etwas Magisches. Auch nach mehr als drei Jahrzehnten gilt der 917 als bester Sportwagen, der je gebaut wurde. Einfurchteinflößendes, alles in Grund und Boden fahrendes Monster, das Porsche 1970 und 1971 die ersten beiden Gesamtsiege in Le Mans bescherte und bald darauf vom Reglement verboten wurde, weil es auf der Rennstrecke keine Gegner mehr fand -
nur noch Opfer. Sein 600 PS starker Zwölfzylinder soll bei ersten Testfahrten die Heckscheibe zu Bruch gesaugt haben, und die Geschwindigkeitsbereiche, in die er das 800 Kilogramm leichte Gefährt befördert, kann man nur als erdnahe Umlaufbahnen bezeichnen."
Ausführlich haben wir über die Fahrzeuge im Autoheft 2003/2004 berichtet.

Porsche 956/962

Der Porsche 956/962 und seine Fahrer gewannen mehrmals dieFahrer-Weltmeisterschaft, die Fahrer-Europameisterschaft, die Markenweltmeisterschaft, die nationalen Meisterschaften in Deutschland, den USA und Japan. Sieben Siege beim Klassiker "24 Stunden von LeMans" zählen zu seinen Trophäen und begründeten den Ruf alserfolgreichsten Rennsportwagen aller Zeiten. Die Modelle des Porsche 956 werden von der Firma Trumpeter hergestellt und von BREKINA vertrieben.

Porsche 911

Auf Dauer kam BREKINA um einen der erfolgreichsten Sportwagen nicht herum. Der Porsche 911er gehört seit 2006 zum Modellprogramm. Zuerst kam das Coupé, es folgte der offene Targa. Die 1963 vorgestellte Baureihe begründete den heutigen Ruhm der Marke. Unsere Modelle entsprechen der Bauzeit von 1968 bis 1973. Ganz neu kam nun der 911 der sogenannten G-Reihe hinzu. Diese ab 1974 gefertigtenModelljahre unterscheiden sich in vielen Details, die im Modell genauestens nachzuverfolgen sind.
Das bedeutet eine neue, eigene Karosserie, neue Felgen, Anbauteile usw. Porsche-
Modelle sind eine Wissenschaft.

Die Porsche-Modelle werden unter den Artikel-Gruppen 160..., 161..., 162..., 163... geführt.
Die aktuell werkseitig lieferbaren Modelle sind in der Modellliste einzusehen.