64006 MAN Schienenbus VT 9 "SWEG/Jägermeister" DC - ohne Fronttüren, TD

64007 MAN Schienenbus VT 27 "SWEG", DC - ohne Fronttüren, TD

64008 MAN Schienenbus VT 23 "MEG" elfenbein/grün DC - ohne Fronttüren, TD

64020 MAN Schienenbus VT 26, AC, TD

Modellprogramm

Schienenfahrzeuge

MAN Schienenbus

Anfang der 50er Jahre entwickelte MAN (Maschinenfabrik Augsburg und Nürnberg) einen speziell für die Erfordernisse von Privatbahnen ausgelegten zweiachsigen Leichttriebwagen. Von 1955 bis 1969 wurden insgesamt 60 Trieb-, Bei- und Steuerwagen für private deutsche Bahngesellschaften gebaut. Durch häufigen Besitzerwechsel wurden die Fahrzeuge bald bundesweit bekannt. Zudem liefen sie im Auftrag auch häufig auf DB-Gleisen.

Unser HO-Modell wurde erstmals auf der Spielwarenmesse 2008 vorgestellt. Es entsprach der Ausführung mit stirnseitiger Übergangstür. Diese Vorbilder waren bei den südwestdeutschen Bahnen SWEG (Südwestdeutsche Eisenbahn Gesellschaft) und HzL (Hohenzollerischen Landesbahn) anzutreffen.

Im November 2009 erschien eine weitere Aufbauversion ohne frontseitige Mitteltür, quasi die allgemein übliche Standard-Bauart, die bei den vorgenannten Bahnen ebenfalls zu finden war.

Die Gleichstrom-Modelle wurden technisch überarbeitet. Sie verfügen nun über eine Sitzeinrichtung aus Metall, die das Gewicht und damit auch die Zugkraft erhöht.

Die Modelle verfügen über fahrtrichtungsabhängigen Lichtwechsel weiß/rot. Innenbeleuchtung und haben eine Decoder-Schnittstelle (8-polig, NEM 652). Die Norm-Kupplungen sind austauschbar.



 

Ab Dezember 2010 gab es den MAN-Triebwagen neben der DC-Version auch für das Wechselstrom-System (AC). Seit 2013 sind die Modelle werkseitig nicht mehr im Angebot.

An der Realisierung der AC-Version des MAN haben wir lange getüftelt. Denn aufgrund der einschränkenden Vorgaben der Märklin-Gleissysteme war die Aufgabe mit traditionellen Mittel -also regulärer Schleifer- nicht zu lösen. Das sogenannte Sekanten-Tangenten-Problem entsteht durch den langen Radstand des Vorbildes, womit der Aufbau bei Kurvenfahrt und auf Weichen stark ausschwenkt. Viele Fachleute haben uns vorhergesagt: "Was ihr da vorhabt, wird nicht gehen, denn aufgrund des langen Vorbild-Radstands werdet ihr mit der Gleisgeometrie in Konflikt kommen."
Wir haben mit zwei Kurzschleifern eine Lösung gefunden - auch wenn die Mathematik eindeutig gegen uns war.Die Modelle laufen einwandfrei. Wir empfehlen allerdings das neuere Märklin C-Gleis.

Nach Abverkauf der restlichen Modelle im Jahr 2013 haben wir die AC-Version trotzdem abgekündigt, sie wird nicht weiter gefertigt. Restbestände im Handel dürften inzwischen verkauft sein.
Hauptgrund waren die vielen Fragen von Kunden, die den komplexen Hintergrund der Schleifer-Technologie nicht verstanden haben und die grazile Technik bei AC-Modellen nicht gewohnt waren. Auf der anderen Seite stehen die erfahrenen Modellbahner, die ihre MAN problemlos betreiben und unsere Entscheidung somit bedauert haben.

Für Käufer von Gebrauchtware halten wir auf unsere Service-Seite noch alle technischen Hinweise "vorrätig". 

 

Ausführliche Informationen zum Vorbild finden Sie  in den Autoheften 2008 und 2009.


Art.-Nr. 64020 MAN Triebwagen VT 26 neutral, AC, TD

 

Die aktuell werkseitig lieferbaren Modelle sind in der Modellliste einzusehen.