"Boxencrew hellblaues Team" Figurenset von Noch

"Boxencrew hellblaues Team" Figurenset von Noch

Art. Nr. 10502

Ford Granada II Turnier "Polizei", TD

Ford Granada II Turnier "Polizei", TD

Art. Nr. 19505

Skoda Octavia, pastellblau von Starline

Skoda Octavia, pastellblau von Starline

Art. Nr. 27451

Saab 92, dunkelrot, TD

Saab 92, dunkelrot, TD

Art. Nr. 28600

VW Kombi T1b "Telo" (SE)

VW Kombi T1b "Telo" (SE)

Art. Nr. 31593

VW DoKa mit Nachläufer/Ladegut "DBP Fernmeldedienst"

VW DoKa mit Nachläufer/Ladegut "DBP Fernmeldedienst"

Art. Nr. 32831

VW Kombi T2 "Tele" (SE)

VW Kombi T2 "Tele" (SE)

Art. Nr. 33140

MB O 319 rot/hellelfenbein

MB O 319 rot/hellelfenbein

Art. Nr. 36147

MB L 1519 DLK 30, rot/weiß (3. Version), TD

MB L 1519 DLK 30, rot/weiß (3. Version), TD

Art. Nr. 47077

MB LAF 1113 TLF 16, leuchtrot, TD

MB LAF 1113 TLF 16, leuchtrot, TD

Art. Nr. 47166

MB O 307 "Freyersbacher" der DB

MB O 307 "Freyersbacher" der DB

Art. Nr. 50638

MB O 305 "Sinalco" aus Bad Kreuznach, TD

MB O 305 "Sinalco" aus Bad Kreuznach, TD

Art. Nr. 50785

IFA S 4000-1 Bautruppwagen "Deutsche Post"

IFA S 4000-1 Bautruppwagen "Deutsche Post"

Art. Nr. 71750

MB O 305 "Jägermeister" aus Hanau, TD

MB O 305 "Jägermeister" aus Hanau, TD

Art. Nr. 50788

Fiat 690 Millepiedi mit Kofferaufbau rot von Starline

Fiat 690 Millepiedi mit Kofferaufbau rot von Starline

Art. Nr. 58421

Ikarus 280.02 Stadt-Gelenkbus, elfenbein, TD

Ikarus 280.02 Stadt-Gelenkbus, elfenbein, TD

Art. Nr. 59708

VW Polo II Steilheck, beige von PCX

VW Polo II Steilheck, beige von PCX

Art. Nr. 870002

Porsche 968, lila-met von PCX

Porsche 968, lila-met von PCX

Art. Nr. 870014

Ford Granada Coupé, grün von PCX

Ford Granada Coupé, grün von PCX

Art. Nr. 870016

Saab 99, schwarz von PCX

Saab 99, schwarz von PCX

Art. Nr. 870047

Skoda 706 RTO und Jelcz 043

Neben dem tschechischen Skoda-Lastwagen 706 RT gab es auch eine daraus abgeleitete Omnibus-Version. Im Autoheft 2018 haben wir uns ausführlich mit den Lastwagen beschäftigt, begleitend zu unserem Skoda 706 MT-Lastern. Nun folgt der dazugehörige Omnibus 706 RTO als Starline-Modell, dessen Vorbilder von 1958 bis 72 bzw. 86 gebaut wurden.  

Diese markanten Busse waren eine Entwicklung der 50er Jahre. Sie hatten ein langes Leben. Denn neben Skoda fertigte auch Jelcz in Polen den tschechischen Bus ab 1959 in Lizenz und das sogar noch bis 1986, also lange Zeit über die tschechischen Originale hinaus.

Der Skoda-Bus hatte eine gefällige Karosserie mit Aufbau-Länge von 10.680 mm. Der Standard-Reisebus verfügte über 11 Sitzreihen (41 Sitze), das Gesamtgewicht betrug je nach Ausführung ca. 14 t. Es gab verschiedene Ausführungen und Aufbau-Varianten, vom Reise, Überlandland bis zum Stadtbus. Die vordere Tür befand sich hinter der Vorderachse, was der Bauart mit vorn stehendem Motor geschuldet war. Der Fahrer konnte die Fahrgäste beim Ein-oder Aussteigen nur über Spiegel sehen. Zudem ging so min. eine Sitzreihe „verloren“.
Hier bietet sich ein Vergleich mit den ungarischen Ikarus 55 bzw. 66 an, die mit 11.160 mm etwas länger, aber auch fast 2 t leichter waren. Das Fahrgast-Fassungsvermögen war dagegen gleich. Denn wo der Motor im Innenraum des Skoda viel Platz beanspruchte, hing er beim Ikarus hinten weit hinaus. 

Als Antrieb diente dem 706 RTO der vom Lkw her bekannte Sechszylinder-Direkteinspritzer vom Typ 706 der bei 11.8 Liter Hubraum 160 PS leistete. Die tschechischen Aufbauten entstanden im Karosa-Stammwerk in Liberec und im Liaz-Werk SVA Holysov. 1959 begann eine Lizenzfertigung des 706 RTO bei Jelcz in Polen. Das Werk JZS (Jelczanskie Zaklady Samochodowe) war ein Staatsbetrieb der 1952 in Jelcz-Laskowice (Niederschlesien) gegründet worden war.